fbpx
Zum Inhalt springen

Was macht einen guten Makler aus?

1. Woran erkenne ich einen guten Immobilienmakler?

2. Welche Qualifikationen braucht ein Immobilienmakler in Deutschland?

3. Wenn Qualifikation auf Erfahrung trifft: Darauf sollten Käufer achten

1. Woran erkenne ich einen guten Immobilienmakler?

Das kommt jetzt vielleicht ein bisschen überraschend, aber … wussten Sie schon, dass „Immobilienmakler“ in Deutschland gar keine geschützte Berufsbezeichnung ist? „Bauträger“ übrigens auch nicht. Damit Sie sich trotzdem auf das Know-how und die Integrität Ihres Maklers verlassen können, gelten in Deutschland klare Regeln für die Qualifikationen aller Vertragsvermittler im Immobiliensektor. Um herauszufinden, was ein Makler kann, sollten Sie allerdings nicht nur auf Zertifikate achten – denn Netzwerk und Portfolio eines echten Immobilienprofis sprechen für sich.

2. Welche Qualifikationen braucht ein Immobilienmakler in Deutschland?

Ist eine Berufsbezeichnung nicht geschützt, kann sie – zumindest in der Theorie – von jedem benutzt werden, und zwar ganz unabhängig von Fachkenntnissen und persönlicher Eignung. Klingt problematisch? Ist es auch: Wenn sich Käufer nicht auf die Fachkraft verlassen können, die in ihrem Auftrag einen Vertrag aushandelt, kann das sehr schnell sehr gefährlich werden. Weil Privatpersonen für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung zumeist nicht nur einen großen Teil ihres Ersparten, sondern auch zusätzliche Kredite in die Hand nehmen müssen, ist starker Käuferschutz in der Immobilienbranche unerlässlich – und das sieht auch der Gesetzgeber so.

Aus diesem Grund können Immobilienmakler in Deutschland zwar ganz unterschiedliche fachliche Hintergründe haben, müssen aber alle denselben vorgeschriebenen Ansprüchen an ihre Eignung als Vertragsvermittler entsprechen. Wer als Makler arbeiten will, braucht einen speziellen Gewerbeschein nach §34c der Gewerbeordnung, für den er der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) eine ganze Reihe von Nachweisen vorlegen muss.

Um ihre persönliche Eignung zu beweisen, müssen Immobilienmakler beispielsweise sowohl ihr polizeiliches Führungszeugnis als auch ihre Finanzen offenlegen: Vorstrafen oder Schulden sind schließlich ein klares No-Go für jemanden, auf den sich Käufer in Finanz- und Vertragsfragen verlassen. Außerdem sind regelmäßige Fortbildungen Pflicht – und da schaut die IHK auch ganz genau hin.

3. Wenn Qualifikation auf Erfahrung trifft: Darauf sollten Käufer achten

Dank der gesetzlich vorgeschriebenen Qualifikation können Sie als Kunde von jedem professionellen Immobilienmakler einen gewissen Standard erwarten. Was die praktische Erfahrung in der Vermittlung von Immobilienverträgen und auch das fachliche Detailwissen anbelangt, können die einzelnen Anbieter jedoch stark variieren. Um tatkräftige Unterstützung für Ihren Immobilienkauf zu finden, lohnt es sich daher, an zwei Stellen ein bisschen genauer hinzuschauen.

Zum einen können Immobilienmakler bei der zuständigen IHK eine Sachkundeprüfung ablegen. Die ist zwar nicht verpflichtend, bestätigt aber auf jeden Fall, dass Sie es hier mit jemandem zu tun haben, der sich in der Immobilienbranche auskennt. Zum anderen verraten aber auch die Partner und Projekte eine ganze Menge darüber, wie stark ein Immobilienmakler in der Region verankert ist: Kooperiert er mit renommierten Bauträgern? Vertrauen Sparkassen und bekannten Versicherungen auf seine Dienste? Indem Sie Ihren ersten Eindruck vom Netzwerk eines Maklers mit den Projekten abgleichen, an denen er aktuell beteiligt ist, können Sie sich einen guten Überblick darüber verschaffen, ob dieser Experte für Ihr Projekt infrage kommt.

Maximale Transparenz beim Immobilienkauf

Wenn es um Immobiliengeschäfte geht, gilt: Vertrauen ist gut – aber Transparenz ist besser. Aus diesem Grund finden Sie auf meiner Website stets ein aktuelles Portfolio. Hier stehen umfassende Exposés aller Immobilien, die ich derzeit vermittle, zum kostenlosen Download bereit, um Ihnen einen authentischen Eindruck von der Qualität meiner Projekte zu vermitteln.

Außerdem stehe ich Ihnen nicht nur in allen Fragen rund um Ihr Traumhaus oder Ihre Eigentumswohnung, sondern auch in Bezug auf meine eigene Person gern im persönlichen Gespräch Rede und Antwort. Vereinbaren Sie einen Termin für eine unverbindliche Erstberatung und überzeugen Sie sich selbst – von meiner Qualifikation, meinen Projekten und dem starken Netzwerk von Axel Knows.